ascara Software GmbH | Bahnhofstraße 9 | D-90552 Röthenbach a.d.Peg. | Tel. +49 (0)911 95786-0
Startseite

ascara Handel - ERP-System für den Mittelstand

ascara Handel unterstützt als umfassende Warenwirtschaft die Anforderungen im Vertrieb, im Einkauf sowie in der Lagerwirtschaft und Statistik. Modularer Aufbau und flexible Anpassungsmöglichkeiten gewährleisten die optimale Abbildung der Geschäftsprozesse unterschiedlichster Organisationsformen und Branchen.

Die Antwort auf zunehmenden Wettbewerbsdruck liegt einerseits in einer stärkeren Ausrichtung der Unternehmensprozesse auf die Bedürfnisse des Kunden, auf der anderen Seite auf der Aufdeckung und Nutzung aller versteckten Produktivitätsreserven, z. B. reduzierte Lagerhaltung, schnellerer Warenumschlag, kürzere Lieferfristen.

Mit dem Bereich Vertrieb werden die Geschäftsprozesse von der Anfrage über Angebot / Auftrag / Lieferschein / Rücklieferschein / Rechnung / Gutschrift mit unterschiedlichen Variationen und hohem Bedienkomfort abgedeckt. Die einstellbaren 19 Stufen der Preisfindung bieten umfassende fachliche Methoden zur Kalkulation. Die Bereitstellung zentraler Informationen über Kunden, Artikel, Preise, Texte und Bilder erleichtert die schnelle Abwicklung im Vertriebsprozess.

Im Bereich Einkauf werden alle Prozesse rund um Bestellvorschläge, Disposition und Bestellwesen mit tiefgehenden fachlichen Funktionalitäten realisiert. Mittels EDI-Anbindungen werden die Belege auf Basis eines elektronischen Datenaustausches direkt an Ihren Lieferanten gesendet und Eingangslieferscheine sowie Eingangsrechnungen importiert. Die vollständig automatisierte Kommunikation mit Ihren Händlern benötigt kein Eingreifen Ihrerseits.

In der Lagerwirtschaft werden alle Bestandsdaten live erfasst. Egal ob manuelle Lagerbuchungen, Warenabgänge über die Kasse oder durch versendete Aufträge. Alle Bewegungen in der Lagerwirtschaft werden in Echtzeit erfasst und sind jederzeit nachvollziehbar. Die Inventur kann stichtagsbezogen oder permanent erfolgen. Zahlreiche Einkaufs- und Verkaufsstatistiken können Sie sich gemäß Ihren Wünschen frei zusammenstellen und sich stets aktuell anzeigen lassen. Ebenso erhalten Sie ein sehr umfangreiches Reporting der Statistikdaten.


Funktionen

Stammdaten

  • Kundenstammdaten: Kunden-Artikel, Kundenpreise mit Staffeln, Notizen, Bild, Klassifizierungsmerkmale, beliebig viele Lieferadressen, Bankverbindungen, SEPA-Mandatsverwaltung, Steuerungsmerkmale, offene Posten aus ascara Finanzen, Abbildung von Organisationseinheiten (Konzernstrukturen) uvm.
  • Lieferantenstammdaten: Ansprechpartner, Konditionen, EDI-Anbindungen etc.
  • Artikelstamm: Abbildung verschiedener Artikelarten (Variantenartikel, Set-Artikel, Stücklisten, Chargen- und Seriennummernartikel; Artikel mit und ohne Lagerführung) mit EAN-Code, lange Textbeschreibung, div. Preise, Bild, Klassifizierungsmerkmale, Versand uvm.

Vertrieb

  • Angebote mit Wiedervorlagefunktion
  • Aufträge unterschiedlichster Varianten und Arten
  • Verwaltung von Mindermengenzuschlägen und Frachtfreigrenzen
  • Lieferscheine / Rücklieferscheine, auch zu Teillieferungen pro Position
  • Rechnungen mit fortlaufenden Nummern
  • Mengen- oder Wertgutschrift, auch über Teilmengen mit RMA-Grund (Rücksendegrund)
  • Info-Center mit zentralen Informationen über Kunden, Artikel, Preise, Texte, Bilder
  • Kontakte-Verwaltung zu jeder Belegart
  • Serienbriefe, Bereitstellung von gewünschten Kunden- und Ansprechpartneradressen
  • Erstellen von Finanzierungsangeboten mit unterschiedlichen Finanzpartnern, Laufzeiten, Konditionen etc.
  • Abbildung von Vorkasse-Geschäften
  • Abwicklung von Streckengeschäften
  • Rechnungsausgangskontrolle mit Übergabe an ascara Finanzen oder ein externes System

Preisfindung

  • 19 Preisfindungsmethoden lassen sich getrennt für Handel, Kasse, eProcurement und eShop einstellen. Somit sind für jeden Vertriebskanal unterschiedliche Preise abbildbar
  • 4 Arten von unterschiedlichen Verkaufspreislisten (Allgemeine Preisliste, Aktionspreisliste, Kundenpreisliste und Kundengruppenpreisliste) 
  • Individuelle Steuerung der Preisgültigkeiten (Datum von-bis)
  • Zu jeder Preisliste können beliebig viele Artikel mit beliebig vielen Verpackungseinheiten (Stück, Karton, Palette etc.) oder Varianten (blau, rot, schwarz etc.) mit beliebig vielen Staffeln (ab Menge 5, 10, 100 etc.) abgebildet werden
  • Verkaufspreislisten können mit Einkaufspreislisten verknüpft werden
  • Abbildung von fest verhandelten Vertragspreisen
  • Jedem Kunden können individuelle Rabattgruppen oder Preisaufschläge zugeordnet werden
  • Jedem Kunden können beliebige Preisgruppen zugeordnet werden
  • Abbildung von Mischpreisen mit Faktorenkalkulation
  • Zahlreiche weitere Preisfindungsmethoden

Einkauf

Tiefgehende fachliche Funktionalitäten für den Einkauf/Wareneingang/Rechnungskontrolle

  • Erstellen von Bestellungen direkt aus Aufträgen heraus
  • Rückmeldung des Bestell-Status direkt im Auftrag sichtbar
  • Erstellen von Bestellvorschlägen nach individuellen Voreinstellungen
  • Direkter Aufruf von Artikelstamm, Lagerübersicht, Lagerstatistik und Artikelumsatz aus dem Bestellvorschlag
  • Übernahme von Bestellvorschlägen in die Bestelldisposition
  • Überwachung und Pflege der Terminierung von bestellten Produkten in Abhängigkeit der zugesicherten Kundentermine und der jeweiligen Lieferantentermine
  • Produktverteilung von bestellten Mengen auf beliebige Filialen, kann im Wareneingang manuell angepasst werden
  • Übernahme von disponierten Fertigungsmaterial in die Einkaufsdisposition
  • Erstellen von Bestelldispositionen mit automatischer Bestellgenerierung
  • Erstellen von Bestellungen für 'Streckenlieferungen'
  • Erstellen von Sammel-, Direkt-, Auftrags- und Projektbestellungen
  • Automatische Übernahme von Lieferantenbestätigungen
  • Erstellung und Versand von PDF-Bestellungen (Template-basierend)
  • Erstellung und Versand von EDI-Bestellungen (diverse Spezifikationen)
  • Stapeldruck von Bestellungen
  • Scanner-gestützte Wareneingangs-Kontrolle mit diversen Workflows
  • Erzeugung und Druck von Wareneingangsscheinen pro Bestellposition
  • Druck von Produktetiketten in der Anzahl Mengen pro Bestellposition im Stapelverfahren zur Wareneingangskontrolle
  • Buchen des Wareneingangs mit automatischer Lagerbuchung
  • Buchen von Produkten mit Seriennummern und/oder Chargen
  • Buchen von Produkten mit Produktvarianten
  • Buchen von Produkten mit dynamischer Lagerführung (chaotisches Lager)
  • Abwicklung von Rücksendungen an Lieferanten
  • Erzeugen von Lieferantenmahnungen
  • Rechnungseingangs-Kontrolle mit Übergabe an ascara Finanzen
  • Übergabe von Rechnungseingangsdaten an integrierte FiBu mit offenen Posten und Mahnvorschlägen
  • Übergabe von Rechnungseingangsdaten an externe FiBu-Lösungen (DATEV etc.)
  • Abbildung aller Vorgänge auch mit ascara Mobile Applikationen möglich
  • Diverse Statistiken

Lagerwirtschaft

  • Manuelle Lagerbuchungen
  • Automatische Lagerbuchungen aus dem Bereichen Einkauf, Vertrieb, Fertigung, Inventur
  • Übersicht der Lagerbewegungen über mehrere Läger/Lagerplätze pro Artikel
  • Lagerumbuchungen von Artikeln
  • Hinterlegung von Mindestmengen für sogenannte NOS-Artikel (Never Out of Stock), damit die ständige Verfügbarkeit am Lager gewährleistet ist
  • Lagerführung mit Verwaltung von Seriennummern und Chargen
  • Permanente Inventur und Stichtags-Inventur, Inventurberichte

Statistiken

  • Verkaufsstatistiken (über 30 Reports unterschiedlicher Abfrage-, Selektions- und Sortiervarianten)
  • Einkaufsstatistiken (über 20 Reports unterschiedlicher Abfrage-, Selektions- und Sortiervarianten)

Dokumenten-Workflow

Der ascara Dokumenten-Workflow beinhaltet die Zuordnung von beliebig viele Dokumente, wie Datenblätter, Zeichnungen, Skizzen, Beschreibungen, Bebilderungen pro Artikel in den Artikelstammdaten. Für jedes Dokument wird der weitere Workflow für jede Belegart einzeln gesteuert und die gewünschte Ausgabeart Drucken und/oder E-Mail definiert. Das Workflow-Regelwerk (im Artikelstamm) steuert also, welche Dokumente in welche Belege übernommen, vererbt, gedruckt und/oder als E-Mail-Anlage mit versendet werden sollen. Der Workflow ist für die Belegarten Angebote/Aufträge/Lieferscheine/Rechnungen/Bestellungen und Fertigungsaufträge implementiert.

Beispiel:
Wird ein Artikel in ein Angebot eingefügt, werden die entsprechend gekennzeichneten Dokumente für die Belegposition übernommen. Wird das Angebot per E-Mail versendet, werden die anhängenden Dokumente automatisch mit als Anlage versendet, ebenso geschieht dies beim Drucken des Angebotes.
Sollen Dokumente positionsunabhängig für den gesamten Beleg gelten, so kann dies durch Zuordnen von Dokumenten im Beleg geschehen oder durch Löschen der Belegpositionsnummer in der Dokumentenzuordnung. Wird das Angebot anschließend zum Auftrag, werden auch die Angebotsdokumente mit in den Auftrag bzw. weiteren Belegarten übernommen. Sind andere Dokumente der Belegart Auftrag dem Artikel zugeordnet, werden diese dann direkt in den Auftrag übernommen. Sollte ein vererbtes Dokument in einer Auftragsposition nicht gewünscht sein, so kann dieses noch individuell entfernt oder auch ein anderes zugeordnet werden.

Die Funktionen des ascara Dokumenten-Workflows eröffnen ascara Kunden ihre Abläufe mit automatisierten Dokumenten bei der täglichen Arbeit umfassend zu vereinfachen.
Abläufe wie im Angebotswesen werden komfortabler, viele Klicks durch das Anhängen von Dokumenten entfallen. Vergessene Dokumente gehören der Vergangenheit an. Ebenso werden in der Auftragsbearbeitung und im Bestellwesen durch automatisch zugeordneten Produktbeschreibungen/-zeichnungen oft weitreichende Fehler und Kosten vermieden.


Ergänzungsmodule

ascara Anfragen

  • Verwaltung von Kunden-Anfragen mit Chancenverwaltung und Wiedervorlage
  • Zuordnung des besten Preises zu Kunden-Anfragen
  • Automatische Wandlung der Kunden-Anfragen in Angebote/Aufträge
  • Verwaltung der Lieferanten-Anfragen mit Lieferanten-Preisangaben
  • Generierung von Lieferanten-Anfragen an beliebig viele Lieferanten
  • Automatische Wandlung der Lieferanten-Anfragen in Bestellungen

ascara Anzahlungen

Mit dem Ergänzungsmodul ascara Anzahlungen können vereinbarte Auftrags- bzw. Projektanzahlungen verwaltet werden und bieten mit der zentralen Übersicht sofort Aufschluss über mögliche Liquidität.
Innerhalb der Anzahlungsverwaltung können beliebig viele Anzahlungen, Teilzahlungen und Schlusszahlungen direkt während der Auftragserfassung erfasst werden. Dabei können die Anzahlungsbeträge manuell oder auch automatisch für wählbare Auftragspositionen ermittelt werden. Eine integrierte Erinnerungsfunktion verhindert, dass vergessen wird wichtige Anzahlungsrechnungen zu fakturieren. Anzahlungsrechnungen und Schlussrechnungen werden rechtskonform erstellt und können sofort als PDF versendet werden. Zahlungseingänge werden entweder direkt bei den Anzahlungen eingetragen oder beim Einsatz von ascara Finanzen automatisch verbucht.

ascara Anzahlungen

  • Erstellen und Verwalten von beliebig vielen Anzahlungsrechnungen pro Auftrag mit separaten Zahlungsbedingungen
  • Erstellen und Verwalten von Teilrechnungen
  • Erstellen von rechtskonformen Schlussrechnungen
  • Automatische Ermittlung von Anzahlungsbeträgen, prozentual oder durch Auswahl der Auftragspositionen
  • Zentrale Übersicht über alle Anzahlungskonten
  • Automatische Wiedervorlage von fakturierbaren Anzahlungen
  • Stapelübergabe der Anzahlungsbelege an ascara Finanzen

Datenblatt (PDF)

ascara Außendienst

  • Verwaltung von Vertriebsmitarbeitern (Intern, Extern, Handelsvertreter)
  • Zuordnung von zwei Vertriebsmitarbeiter pro Kunde
  • Verwaltung von Provisionsgruppen
  • Provisionsabrechnung (fix, prozentual) mit Gutschriftserstellung
  • Übergabe der Provisionsgutschriften an ascara Finanzen
  • Nachträgliche Zuordnung von Provisionsbeträgen
  • Auflistung der Provisionen in der OP-Liste
  • Zahlung von Provisionen nach Zahlungseingang der zugehörigen Rechnungen
  • Diverse Auswertungen

ascara Bonussystem

Kundenbonusprogramme boomen. Und das zu Recht. Schon in vergangenen Jahrzehnten bediente man sich dieser ebenso simplen, wie wirkungsvollen Technik. Exklusivere Angebote entstehen durch Zugaben zum Zwecke der Kundenbindung, seinerzeit beispielsweise in Form von Rabattmarken. Nichts ist in der heutigen Zeit für den Handel wichtiger als Kundenbindung. Denn diese ist in den meisten Fällen günstiger als Kundenneugewinnung. Auch als Anreiz für potenzielle Neukunden fungiert das Bonussystem. Gegenüber Ihrem Wettbewerb ist es zudem ein Abgrenzungsmerkmal.
Ebenso stellt das Bonussystem im E-Commerce ein zuverlässiges Werkzeug für Kundenbindung und -zufriedenheit dar. Die Aussicht auf einen Bonus beim nächsten Kauf sichert die Gewinnung von Stammkundschaft. Denn durch die vermittelte Zugehörigkeit und Exklusivität wird der Kunde zu loyalem Kaufverhalten angeregt. Bonusprogramme sind für Unternehmen aus finanzieller Sicht von großem Vorteil, denn Erstkäufer werden aufgrund von erhaltenen Prämien und Extras zum Kauf weiterer Produkte und Dienstleistungen animiert. Zudem werden Käufer durch Bonussysteme an das Unternehmen gebunden und sind unempfänglicher für Abwerbungsversuche durch Mitbewerber.
Das Bonussystem als Anreiz für Folgegeschäfte in Kooperation mit kundenorientiertem Service senkt zudem die Preissensibilität des Kunden. Der Ausbau vertrauensvoller Geschäftsbeziehungen ist die Basis für wertvolles Empfehlungsmanagement. Durch Boni wird die Beziehung gefestigt. Ein funktionierendes Bonussystem kann somit bereits grundlegend für Befürwortung und Empfehlung durch Bestandskunden sein und spart aufwendige Werbung.

Das ascara Bonussystem bietet eine hervorragende Möglichkeit für die Umsetzung von Bonussystemen, die zu einer erhöhten Kundenbindung und damit einhergehenden Umsatzsteigerung führen.
Der Einsatz ist unkompliziert und übersichtlich, da das Bonussystem komplett in die Anwendung eingebunden ist. Ein individueller Bonus lässt sich für verschiedene Kundengruppen anlegen, welcher dann im Zuge der Berechnung automatisch ermittelt und auf dem Kundenbonuskonto anhand des ascara Bonussystems verbucht wird.
Auch die manuelle Buchung auf ein Bonuskonto ist möglich. Die Prämien können auf den Belegen sowohl ausgewiesen als auch unterdrückt werden.
Die aktiven Bewegungen eingelöster Boni sowie der jeweils aktuelle Kundenbonusstand sind jederzeit über den ascara eShop live abrufbar. Im Online-Shop können gewünschte Prämien direkt eingelöst werden.

  • Implementierung eines eigenen Kundenbonussystems
  • Anlage von verschiedenen Bonussystemen pro Kundengruppe
  • Automatische Bonusermittlung bei der Faktura und Verbuchung auf Kundenbonuskonto anhand des Bonussystems
  • Manuelle Buchungen auf das Bonuskonto
  • Definition und Verwaltung von Prämien mit und ohne Zuzahlung
  • Ausweis bzw. Unterdrückung von bestellten Prämienartikeln auf Belegen
  • Abwicklung von bestellten Prämien aus dem ascara eShop
  • Mit dem ascara eShop können Kunden im Login-Bereich ihr Bonuskonto einsehen und Prämien bestellen
  • Ergänzend bietet ascara ein Gutscheinsystem mit direkter eShop Integration für Bonusgutscheine an
  • Gesammelte Bonuspunkte werden auf dem Kassenbon angedruckt

 ascara Bonussystem

 

Vorteile und Nutzen:

  • Besserer Marketing-Mix
  • Wiederholungskauf
  • Mehrkauf Cross-Selling
  • Umsatz neue Kunden
  • Höhere Kaufhäufigkeit des Bestandskunden
  • Erhöhte Einkaufsfrequenz
  • Erhöhter Umsatz je Einkauf
  • Längere Kundenbindung
  • Neukundengewinnung
  • Kundenzufriedenheit
  • Kundenbegeisterung
  • Erfolgserlebnis des Kunden
  • Exklusivität und Gruppenzugehörigkeit als Hauptanreize

Kurzum, das Kundenbonussystem verschafft auch dem Händler
seinen Bonus: loyale Stammkundschaft.

Datenblatt (PDF)

ascara Bonussystem - VoreinstellungenMaske Prämien im Modul ascara Bonussystem

Maske Bonuskonto im Modul ascara Bonussystem

Bonuskonto im ascara eSop

Prämienartikel im ascara eShop

Aktueller Bonuspunktestand im ascara eShop

 

 

ascara Chargenverfolgung

Eine durchgängige Chargenverfolgung ist in vielen Branchen aufgrund gesetzlich bindender Vorgaben unerlässlich. Dazu ist die Dokumentation der Herkunft und Zusammensetzung von Produkten erforderlich und als Nachweis ein Chargenzertifikat. Der Aufwand für die Verwaltung von Chargenprodukten ist nicht unerheblich. Eine direkte Integration der Chargenpflege in die Geschäftsprozesse spart Zeit und reduziert Fehlerquellen. Im ascara ERP-System beginnt die Chargenverwaltung daher bereits in den Stammdaten und begleitet diese durch das gesamte System vom Einkauf/Verkauf über die Lagerwirtschaft oder direkt bei Rückmeldungen aus der Produktion. Statistische Auswertungen geben Auskunft und Nachweis über eine Chargenhistorie und den Lebenszyklus einer Charge.

  • Durchgängige Chargenverfolgung von der Artikelkennzeichnung über Wareneingang/Warenausgang, Lagerwirtschaft und Fertigung
  • Mehrere Chargen können Chargengruppen bilden
  • Verwaltung von Mindesthaltbarkeitsdaten auf Chargenebene
  • Diverse Buchungsmöglichkeiten von Chargen in der Lagerwirtschaft, z. B. Umbuchungen
  • Buchung von Chargen auf Lagerplatzebene mit ascara Dynamische Lagerführung
  • Komfortable Chargenhistorie mit Ausdruck eines Chargenzertifikates
  • Ausdruck der Chargenangaben auf Belegen und Etiketten

ascara Dynamische Lagerführung

Die dynamische Lagerführung oder auch chaotische Lagerhaltung (Begriff aus der BWL) bedeutet, dass Artikel auf unterschiedliche Lagerplätze gebucht werden können. Dies dient der Optimierung der Lagerfläche und der Laufwegen in Ihrem Unternehmen.
Die Struktur des Lagers ist hierbei frei definierbar und kann beliebig tief gewählt werden. D. h. Sie geben eine Struktur vor, die bei zukünftigen Lagerbuchungen verwendet werden soll. Ziel ist es die Lagerplätze frei zu verteilen und somit ein schnelles ein- und auslagern zu ermöglichen. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit bestimmten Artikeln feste Lagerorte zuzuweisen.

Die Erfassung der Lagerbuchungen erfolgt im ERP-System oder direkt im Lager über mobile Endgeräte mit Hilfe der Anwendungen aus den Mobilen Applikationen. Durch das Scannen von Barcodes bei der Einlagerung ist die Lokalisierung der gesuchten Artikel zu jedem Zeitpunkt sichergestellt.
In diversen Übersichten können Sie alle Bewegungen in den einzelnen Lägern nachvollziehen sowie alle Lagerplätze mit den aktuellen Beständen einsehen.
Wenn Sie zudem das Modul ascara Chargenverfolgung einsetzen, können Sie auch Mengen gleicher Chargen auf unterschiedliche Lagerorte verteilen und buchen. Die Verfolgung der Chargen bleibt jederzeit gewährleistet.

  • Freie Definition von beliebig tiefen Lagerplatzstrukturen

z. B. 1. Ebene 'Halle'

2. Ebene 'Gang/Block'

3. Ebene 'Regal'

4. Ebene 'Regalplatz/Fach'

5. Ebene 'Schütte/Karton'

  • Verwaltung von beliebig vielen Lagerplätzen in den Ebenen und Kennzeichnung mit Barcodes
  • Zuordnung von vorbelegten Lagerplätzen zu einem Artikel
  • Zuordnung von vorbelegten Lagerplätzen zu Filialen
  • Bebuchen von Lagerplätzen bei Warenein-/-ausgängen
  • Manuelle Zu-/Ab-/Umbuchungen von Lagerbewegungen auf Lagerplätze
  • Lagerbuchungen können auch über mobile Endgeräte in Verbindung mit den ascara Mobile Applikationen direkt live durchgeführt werden
  • Autom. Stapelbuchungen von Lagerbewegungen auf Lagerplätze
  • Diverse Bestandsübersichten zu den Lagerplätzen
  • Kommissionierung von Produkten auf Lagerplätzen
  • Inventur auf Lagerplatzebenen
  • Druckausgabe von Lagerplätzen auf diversen Reports
  • Chargenmengen können mit dem Modul ascara Chargenverfolgung auf mehrere Lagerorte verteilt und gebucht werden

Datenblatt (PDF)

ascara eBeleg

Zu den ascara Handel - eBusiness Standards gehört das Modul ascara eBeleg, mit welchem Transaktionsstandards noch effizienter und schneller funktionieren. Mittels EDI (Electronic Data Interchange) erfolgt der elektronische Austausch von Daten vollautomatisch. Im Bereich Handel haben sich die Standards EDIFACT und openTRANS etabliert. Die Kommunikation erfolgt über X.400 (Mitteilungsaustausch via Message Transfer System), FTP (Netzwerkprotokoll zur Übertragung von Dateien über IP-Netzwerke), E-Mails oder das Kundenportal.

ascara eBeleg für elektronischen Datenaustausch

Der größte Vorteil von EDI ist die schnelle und automatische Übertragung der Belege von einem Geschäftspartner zum anderen. Grundgedanke hierbei ist die völlig automatisch ablaufende Kommunikation bis zur Verarbeitung der Daten im Empfängersystem; bis dahin ist kein Eingreifen durch einen Mitarbeiter notwendig, was wiederum Fehler bzw. Redundanzen verhindert und damit natürlich auch Zeit und Kosten spart.

Das Modul ascara eBeleg erstellt elektronische Belege und stellt diese zum Versand bereit. Im Hintergrund wird automatisch eine Belegkopie im Kundenportal des jeweiligen Empfängers abgestellt, damit ein eventuell verlorener eBeleg vom Kunden eingesehen werden kann.

  • Format frei wählbar (PDF, XML, open-TRANS, ZUGFeRD, EDI/EDIFACT, EANCOM® und proprietäre Formate)
  • Jede Belegart kann über frei definierbare Templates formatiert werden (Angebot, Auftrag, Lieferschein, Bestellung, Rechnung etc.)
  • Verarbeitung einzeln oder im Stapelverfahren
  • Zeitpunkt des Versands steuerbar, z. B. 5 min nach Erstellung des Beleges
  • Versand erfolgt automatisiert und zeitgesteuert über ascara Comserver
  • Anbindung an X.400 Business Mail-Accounts

Datenblatt (PDF)

ascara eCl@ss

  • Produktklassifizierung nach der standardisierten Spezifikation eCl@ss
  • Kompletter Import und Update der Spezifikation inkl. Merkmale
  • Strukturierte Darstellung der entsprechenden Klassifizierung im Artikelstamm und Übertragung für BMEcat®-Kataloge
  • Branchenübergreifende Klassifizierung und Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen
  • Einsatzgebiete in der Warenwirtschaft als Produktinformationssystem und im eCommerce
  • Merkmalleisten für Produktgruppen
  • Ausgeprägte Suchfunktionalitäten im Artikelstamm und in der eCl@ss-Bibliothek, z. B. nach Schlagwörtern, Klassen- und Merkmalsnamen
  • Importfunktion für die über 30.000 verfügbaren Klassen, 52.000 Schlagworte und Standardmerkmalleisten
  • Übergabe der in der Warenwirtschaft gepflegten Produktklassifizierungen in den elektronischen BMEcat®-Katalog

Datenblatt (PDF)

ascara eKatalog

  • Zentrale Verwaltung von Produktkatalogen unterschiedlichster Hersteller
  • Import von Hersteller-/Lieferantenkatalogen
  • Verwaltung von versionsgeführten Katalogen mit Gültigkeitsdauer
  • Prüfung von Katalogdaten mit Artikelstammdaten
  • Abgleich und Übernahme von selektierten Katalogdaten in den Artikelstamm
  • Ausdruck von diversen Produktkatalogen

ascara Erweiterte Preisfindung

Erweitert die Preisfindungsmethoden auf 19 Stufen um

  • Preisgruppen-Kalkulation
  • Preisgruppen-Kundengruppen-Kalkulation
  • Faktoren-Kalkulation (Preisfaktoren auf Mengenstaffeln)
  • Mischpreis-Kalkulation (Ermittlung eines VKs über eine mengenabhängige Mischpreiskennzeichnung)
  • Preisaufschlags-Kalkulation prozentual oder absolut pro Kunde
  • Abbildung von Zu- bzw. Abschlägen pro Position/pro Beleg in prozentualer oder absoluter Form, z. B. Teuerungszuschläge
  • Abbildung von Artikel- und Produktgruppen bezogenen Zu- bzw. Abschlägen
  • Preishistorie über Änderungen an Einkaufs- und Verkaufspreise im Artikelstamm und in den Preislisten

ascara Etiketten

  • Automatischer Druck von Etiketten aus den Anwendungsbereichen: Einkauf/Wareneingang, Vertrieb/Lieferschein, Stammdaten/Artikelstamm
  • Druck der Etiketten auf Grund der fachlichen Menge oder in der gewünschten Anzahl
  • Wareneingangskontrolle anhand der Anzahl gedruckter Etiketten
  • Etiketten-Daten können für ein externes Etikettendruck-Programm im CSV-Format exportiert und bereitgestellt werden
  • Bestückung freier Druckfelder
  • Etikettenvorlagen können im Format und Layout, im Rahmen der ReportBuilder-Funktionalitäten, individuell angepasst und einem Etikettendrucker zugewiesen werden

ascara Externe Angebote

Fachliche Funktionalitäten zur Abwicklung von externen Lieferantenangeboten

  • Import von bereitgestellten Angeboten kpl. oder nur Angebotspositionen aus externen Systemen
  • Unterstützende Formate CSV, XML, TXT

  Andere Formate können auf dieser technologischen Basis entwickelt werden.

  • Prüfung der importierten Angebote auf Datenkonsistenz
  • Direkte Anlage von Artikelstammdaten aus den Angebotspositionen
  • Automatische Generierung von Bestellungen an Lieferanten aus den Lieferantenangeboten
  • Keine doppelte Erfassung und Arbeit erforderlich
  • Diverse Übersichten und Reports

ascara Externe Aufträge

Fachliche Funktionalitäten zur Abwicklung von bereitgestellten Aufträgen

  • Import von bereitgestellten Aufträgen aus externen Systemen (Online-Shops, Marktplätze, Warenwirtschaftssysteme)
  • Unterstützendes Standard-Format openTrans (XML); andere Formate können auf dieser technologischen Basis entwickelt werden
  • Prüfung der importierten Aufträge auf Datenkonsistenz
  • Automatische Generierung von Aufträgen in der Warenwirtschaft
  • Keine doppelte Erfassung und Arbeit erforderlich

Anwendungsbereiche

  • Import von Aufträgen aus externen ERP-Systemen von Geschäftspartnern
  • Import aus externen eProcurement-Systemen
  • Import von Aufträgen aus externen Internetshops wie SPICERS OSCARnet, V-Shop oder andere

ascara Intercompany Business

Prädikat BEST OF 2016 für das Ergänzungsmodul ascara Intercompany Business
Mit ascara Intercompany Business haben Sie alle Lagerbewegungen innerhalb Ihrer Unternehmensgruppe im Blick - egal wie viele Standorte Sie haben, alles ist miteinander verknüpft und bietet den optimalen Überblick über alle Bestände. Das Modul ermöglicht den Zugriff auf alle Unternehmens-Datenbanken. Die Geschäftsprozesse zwischen Unternehmen und der Zentrale bzw. umgekehrt werden automatisiert. Die Workflows werden dabei nahezu bedienerlos ausgeführt. Dabei wird die Bestellung der anderen Unternehmen bei der Zentrale automatisch als Auftrag angelegt und kann sofort manuell bzw. automatisiert als Lieferschein mit Rechnung ausgeliefert werden. Die elektronischen Belege werden ebenfalls automatisiert übertragen und verarbeitet.
  • Das Modul ermöglicht den Zugriff auf getrennte Unternehmens-Datenbanken, z. B. Anzeige von Lagerbeständen der Unternehmen und/oder der Zentrale
  • Implementierung von automatisierten Geschäftsprozessen zwischen Unternehmen und der Zentrale oder umgekehrt
  • Die Workflows werden dabei nahezu bedienerlos ausgeführt, z. B. Unternehmen bestellt bei der Zentrale. Dabei wird die Bestellung der Unternehmen bei der Zentrale automatisch als Auftrag angelegt und kann sofort manuell/automatisiert als Lieferschein mit Rechnung ausgeliefert werden
  • Die elektronischen Belege werden automatisiert übertragen und importiert

ascara Intercompany Business

Datenblatt (PDF)

ascara Gutscheinsystem

Im ascara Gutscheinsystem können drei Arten von Gutscheinen unterschieden werden: Wertgutscheine, Produktgutscheine und Bonusgutscheine. Sowohl die Gültigkeitsdauer als auch der Anwendungsbereich sind in eShop, Kasse oder Warenwirtschaft einstellbar. Alle Daten, über die Beschreibung des Gutscheinsystems bis hin zur Gültigkeitsdauer "von - bis", werden variabel festgelegt und dann einer Gutscheinart "Wertgutschein", "Produktgutschein" oder "Bonusgutschein" zugeordnet. Auf Wunsch werden die Gutscheinnummern automatisch generiert. Auch Texte für die Anzeige im eShop und das Einfügen von Bildern, welche ebenfalls im Shop zum Gutscheinsystem angezeigt werden, können hinterlegt werden. Die Einlösung der Nummern kann mit Hilfe einer Übersicht oder direkt in der Gutscheinverwaltung leicht überwacht werden. Mit nur einem Doppelklick auf eine Rechnungsnummer öffnet sich der entsprechende Beleg.
  • Frei definierbarer Nummernkreis für Gutscheine
  • Automatische Generierung von Gutscheinnummern
  • Vergabe von Gutscheinen verschiedener Arten (Wertgutschein, Produktgutschein, Bonusgutschein)
  • Automatische Führung des Gutscheinkontos beim Einlösen von Gutscheinen
  • Gutscheine können auf Wunsch mehrfach eingelöst werden
  • Vergabe von Gültigkeitszeiträumen
  • Getrennte Steuerung mehrere Gutscheinsysteme für eShop, Kasse und Handel
  • Direkter Druck von Gutscheinen einzeln oder im Stapel
  • Frei gestaltbarer Report für Gutscheine

Datenblatt (PDF)


ascara Gutscheinsystem

ascara Kalkulation

  • Definition von Kalkulationsarten Vor- bzw. Nachkalkulation
  • Definition von freien Kalkulationsschemata, d.h. freier Aufbau und Elemente des Schemas
  • Nachkalkulation auf Basis von Voreinstellungen
  • Kalkulation mit Mengenstaffeln
  • Zuordnung zu Fertigungsaufträgen
  • Zuordnung von Kalkulationsblättern zu Projekten und/oder einzelnen Projektphasen

ascara Kommissionierung

  • Kommissionierung von Produkten
  • Stapelverarbeitung von Zu-/Ab- und Umbuchungen in der Lagerwirtschaft
  • Schnellerfassung per Scanner für Versand- oder Filialkommissionierung

ascara Profit-Center

  • Mehrfachverteilung von VKs/EKs pro Belegposition auf beliebige Kostenstellen (Profit-Center Konzept)
  • Verteilung der Verkaufsumsätze auf beliebige Kostenstellen
  • Verteilung pro Auftragsposition
  • Verteilung der Einkaufsumsätze auf beliebige Kostenstellen
  • Verteilung pro Bestellposition
  • Warnmeldung bei fehlenden Kostenstellen im Auftragskopf/-position
  • Diverse Auswertungen pro Profit-Center und/oder Gesamtübersicht
  • Übergabe der Profit-Center-Kostenstellen an die ascara Finanzbuchhaltung

ascara Nebenleistungen

Durch frei definierbare Nebenleistungen können alle bekannten und künftigen Nebenleistungsarten wie z. B. Versandkosten, Maut, Umweltpauschale, Zugabeartikel, Servicegebühr abgebildet werden, ohne dass Programme angepasst werden müssen. Über die Konfiguration von Nebenleistungen legen Sie spielend einfach die Parameter zu einer Nebenleistung fest, wie bspw. Gültigkeitszeitraum, das betreffende Land oder den Anwendungsbereich (eShop, Warenwirtschaft, Kasse etc.). Über die Staffeln legen Sie frei abgrenzbare Bereiche an, für die die jeweilige Nebenleistung dann zutrifft. Die Zielgruppen-Steuerung verhindert, dass dem Kunden zu viel oder zu wenig an Nebenleistungen berechnet werden.

ascara Nebenleistungen

  • Freie Anlage von beliebigen Nebenleistungsarten, z. B. Versandkosten, Maut, Umweltpauschale, Zugabeartikel, Servicegebühr
  • Verwaltung/Steuerung von Nebenleistungen durch Steuerungsparametern
  • Zeitliche Abgrenzung der Gültigkeitsdauer von Nebenleistungen
  • Zuordnung von landesspezifischen Nebenleistungen pro Land
  • Automatische Ermittlung von Nebenleistungen anhand gestaffelter Werten, z. B. nach Auftragswerten, Abnahmemengen, Volumen, Gewichten
  • Steuerung von Nebenleistungen pro Anwendungsbereich (Warenwirtschaft, Kasse, eShop, eProcurement), z. B. Mindermengenzuschlag nur gültig im eShop, getrennt für B2B/B2C oder WWS/Kasse oder im eProcurement
  • Zuordnung von Nebenleistungen zu bestimmten Kunden, Artikeln, Produkthauptgruppen und/oder Kundengruppen
  • Nebenleistungen werden anhand dieser Zuordnungen in der Auftragsbearbeitung dann automatisch gesucht und dem Auftrag hinzugefügt
  • Nebenleistungen können auf Belegen als normale Belegposition(en) oder in bzw. unterhalb der Gesamtsummenzeile eingefügt werden
  • Funktionalitäten für automatisierten Versandablauf

Datenblatt (PDF)

ascara OP-/Mahnwesen

  • Offene Posten Verwaltung für Debitoren und Kreditoren
  • Zahlungsein- und -ausgänge buchen zu offenen Posten von Debitoren/Kreditoren
  • Mahnvorschlagslisten erstellen
  • 4 Mahnstufen mit Mahngebühren und -zinsen
  • Mahnungen und Mahntexte frei änderbar
  • Versand von PDF-Mahnungen einzeln oder im Stapel direkt aus der Applikation mit der integrierten ascara PDF-Engine
  • Inkassofunktionen

ascara Produktvarianten

Produkte beliebig gestalten - von Warenwirtschaft bis Online-Shop

Mit dem Ergänzungsmodul ascara Produktvarianten wird die Verwaltung produktspezifischer Stammdaten, wie Farben, Größen und Beschaffenheit, klassifiziert und übersichtlich bewältigt. Mit geringem Aufwand werden alle notwendigen Daten festgelegt und stehen für alle Vorgänge zur Verfügung.

Jedem Artikel kann im Artikelstamm ein Bild in der entsprechenden Farbe zugeordnet werden. Langtexte und Artikeltexte für den Online-Shop werden direkt im Artikelstamm hinterlegt. Unvollständige Angaben zu den jeweiligen Artikeln werden so vermieden. In jedem der Artikel kann nach Größe und Farbe der entsprechende Lagerplatz hinterlegt werden. Mengenstaffeln und Verpackungseinheiten sind ebenso möglich wie die Preisstaffel nach beispielsweise Größen. Außerdem können sowohl der EAN- als auch der Barcode des Artikels eingelesen werden. Diese strukturierte Festlegung aller relevanten Daten und der Zugriff sorgen für durchgängige Optimierung von der Lagerhaltung bis zum Onlineshop. Dabei erfolgt auch die automatische Preisfindung auf Variantenebene entsprechend den einzelnen Produktausführungen.

Der Pflege- und Verwaltungsaufwand komplexer, variantenbezogener Artikelstrukturen wird mit ascara Produktvarianten erheblich minimiert und auch bei beträchtlicher Artikelvielfalt gestalten sich Abläufe klar, überschaubar und strukturiert.

  • Verwaltung von Produktvarianten pro Artikel, z. B. Farben und Größen
  • Variantenmerkmale können frei definiert werden
  • Auswahl von verfügbaren Produktvarianten im Angebots-/Auftragswesen
  • Varianten werden auch in der Lagerwirtschaft geführt, d. h. pro Variante wird ein Lagerplatz und Dispositionsparameter geführt
  • Varianten können auch seriennummerngeführt sein
  • Variable Belegtexte in Abhängigkeit der Variantenmerkmale
  • Verschiedene Einkaufs- und Verkaufspreise mit Staffeln und EAN-Codes pro Variante
  • Der Variantenkonfigurator erleichtert die Arbeit mit Produkten mit unterschiedlicher Beschaffenheit
  • Mit geringstem Aufwand werden neue Varianten erzeugt und dadurch das Datenvolumen erheblich reduziert

ascara Produktvarianten

Datenblatt (PDF)

Maske Produktvarianten im Modul ascara Produktvarianten

Maske Varianten im Modul ascara Produktvarianten

Maske Varianten im Modul ascara Produktvarianten

Varianten im ascara eShop

Produktvarianten im ascara eShop

ascara Rahmenverträge Kunden

  • Verwaltung von Kunden-Rahmenverträgen
  • Verwaltung der Abrufbestände mit automatischer Wiedervorlage für Aufträge, Aktualisierung der vereinbarten Losgrößen

ascara Rahmenverträge Lieferanten

  • Verwaltung von Lieferanten-Rahmenverträgen
  • Verwaltung der Abrufbestände mit automatischer Wiedervorlage für Bestellungen

ascara Simulierte Fertigung

  • Das Modul simuliert einen Fertigungsprozess mit entsprechenden Buchungen in der Lagerwirtschaft
  • Geeignet für Unternehmen, die keine PPS-Lösung benötigen

ascara Materialdisposition

  • Planung von Fertigungsmaterialien aufgrund von simulierten Planungslosgrößen mit Mengenstaffeln
  • Automatische Disposition der ermittelten Fertigungsmaterialien

ascara Seriennummern

Im Handel wie auch bei Eigenproduktion ist die Verwaltung von Produkten mit Seriennummern substanziell wichtig. Oftmals sind gerade bei technischen Produkten nachvollziehbare Informationen für Entscheidungen unerlässlich. Diese müssen vom Einkauf über die Lagerwirtschaft bis zum Verkauf oder aus der Produktion heraus durchgängig verfügbar sein. Mit dem ascara ERP-System erhalten Sie einfach und schnell übersichtliche Informationen über den Werdegang von Produkten mit Seriennummern, wie z. B. bei Fragen zur Gewährleistung - ‚Wann wurde der Artikel mit der Seriennummer gekauft und wann an wen wieder verkauft?‘.

  • Durchgängige Verwaltung von Seriennummern von der Artikelkennzeichnung über Einkauf, Verkauf, Lagerwirtschaft, Fertigung bis zur Statistik
  • Verknüpfung von internen und externen Seriennummern
  • Fachliche Prüfroutine bei der Verwendung von Produkten und Seriennummern
  • Komfortable Suche von Seriennummern
  • Darstellung einer nachvollziehbaren Seriennummernhistorie
  • Ausdruck der Seriennummer auf Belegen und Etiketten
  • Verbuchen von Seriennummern beim Warenein-/ und Warenausgang

ascara Stapelabläufe

  • Funktionalitäten für automatisierte Stapelabläufe. Z. B. Wandlung und Druck aller Lieferscheine in Rechnungen oder aus Eingangslieferscheinen Fakturierung von Kundenaufträgen
  • automatische Ermittlung und Vorschlag zur weiteren Bearbeitung von lieferfähigen Aufträgen anhand von Eingangslieferscheinen

ascara Stückliste

  • Verwaltung von n-stufigen Handels- und Produktionsstücklisten
  • Definition von beliebigen Varianten pro Stufe
  • Steuerung der Lager- und Preispolitik
  • Produktkonfigurator mit Auswahl der Varianten im Angebot/Auftrag
  • Ein-/Ausblenden der Stücklistenstruktur in Angebot/Auftrag
  • Druckausgabe der Stücklistenstruktur in Angebot/Auftrag

ascara Teileverwendungsnachweis

  • Komfortabler Nachweis über Materialien und Artikeln in n-stufigen Strukturstücklisten mit Varianten
  • Schnelle Änderung von Stücklistenpositionen

ascara Tourenplanung

  • Verwaltung von Touren mit Beschreibung, Mitarbeiter, LKW/PKW usw.
  • Zuordnung von Touren und Abladestellen bei Kunden und Aufträgen
  • Ausdruck von Belegen nach Touren und Abladestellen sortiert
     

Schnittstellen

Allgemein

ascara Anbindungen im Bereich eBusiness und eMarketing

Mit direkten Kommunikationswegen durch integrierte eBusiness-Standards
automatisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse.

eBusiness mit

Lieferanten
Distributoren
Herstellern
Marktplätzen
Verbänden
Kooperationen
Kunden im In-/Ausland
Lieferadressen / Kostenstellen
Filialen / Niederlassungen
Baustellen
Verbundunternehmen
Ämter

ascara DATEV-Schnittstelle

  • Bereitstellung von RA-/RE-Daten nach DATEV-SELF 2.x Spezifikation

ascara Online-Bestellsysteme FTP - adveo - ALKA - Büroring - VEDES

  • Bereitstellung von Bestellungen und Übertragung per E-Mail/FTP/ePortal
  • Import von Lieferantenbestätigungen und Abgleich mit Bestellungen
  • Automatische Übertragung und Abholung per ascara ComServer

ascara Shop-Schnittstelle

  • Schnittstelle zur Übernahme von Aufträgen aus externen Shopsystemen
  • Import von Aufträgen, Prüfung von Aufträgen, automatische Generierung von Aufträgen in der Warenwirtschaft
  • Keine doppelte Erfassung erforderlich

ascara FiBu-Schnittstelle

  • Schnittstellenprogramm zur Bereitstellung von RA-/RE-Stapel für externe Finanzbuchhaltungssysteme

ascara EDIFACT-Schnittstelle

  • EDIFACT Funktionen zur Bereitstellung von elektronischen Rechnungen nach den VDA-Richtlinien (auch für andere Branchen geeignet)

ascara HP-ShipTo-Schnittstelle

  • Bereitstellung von Daten gemäß des europäischen Hewlett-Packard ShipTo-Programms

ascara INTRASTAT-Schnittstelle

  • Bereitstellung von Daten gem. Intrastat-Spezifikation für das Statistische Bundesamt

ascara DHL-Schnittstelle

  • Bereitstellung von Paketlieferdaten für das DHL-Softwaresystem 'EASYLOG'
  • Möglichkeit zur Generierung eines Retourenlabels über das Kundenkonto im ascara eShop via DHL WebService
  • Import der Tracking-Nummer in das Warenwirtschaftssystem

ascara DPD-Schnittstelle

  • Bereitstellung von Paketlieferdaten für das DPD-Softwaresystem 'DELISprint'

ascara GLS-Schnittstelle

  • Bereitstellung von Paketlieferdaten für das GLS-Softwaresystem zum Ausdruck von Versand-Etiketten

ascara UPS-Schnittstelle

  • Umfangreiche Voreinstellungen wie Paketarten, Zusatzleistungen, Zahlarten usw.
  • Steuerung über fremde Liefer- und Zahlungskonditionsschlüssel
  • Gewichtberechnung
  • Versand- und Rückholservice
  • UPS Versand-Dateien können im Stapel erstellt werden
  • Tracking Nummer zur Weiterverfolgung in ascara Handel einlesbar

ascara GfK-Schnittstelle

  • Bereitstellung von WWS-Daten für das GfK-Handelspanel
  • Teilnehmer können einfach statistische Informationen gem. GfK-Spezifikation periodisch zum Versand erstellen
  • Das Produkt wird allen Teilnehmern kostenfrei zur Verfügung gestellt

ascara GOD-Schnittstelle

  • Bereitstellung von RA-/RE-Daten nach der GOD-Spezifikation

ascara Schleupen-Schnittstelle

  • Bereitstellung von RA-/RE-Daten nach der Schleupen-Spezifikation

ascara SAP-Schnittstelle

  • Bereitstellung von RA-/RE-Daten in eine SAP Batch-Input-Mappe

eBusiness Standards

Was sind eBusiness Standards?

eBusiness heißt, die Systeme von Geschäftspartnern über offene Standards miteinander zu verbinden. eBusiness heißt die automatisierte System-zu-System-Kommunikation. Hierdurch kann die manuelle Bearbeitung von Geschäftsvorgängen drastisch reduziert werden und das Potenzial von eBusiness genutzt werden.

Elektronischer Datenaustausch mit openTRANS®

openTRANS® ist ein offen entwickelter Transaktions-Standard für den automatisierten Austausch von Geschäftsinformationen über das Internet und elektronischen Marktplätzen.
Durch eine weitgehende Automatisierung von Geschäftsprozessen lassen sich Prozesskosten bei Geschäftspartnern drastisch reduzieren und eine schnellere Auftragsabwicklung realisieren.
openTRANS® ist eine Ergänzung zu BMEcat®. Beide Konzepte werden vom eBusiness Standardization Committee (eBSC) entwickelt, einem starken Industriekonsortium unter dem Dach des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) und in Zusammenarbeit mit der Universität Duisburg-Essen BLI. An der openTRANS®-Entwicklung ist zudem Fraunhofer IAO (Stuttgart) eng beteiligt. Durch eine Entwicklungskooperation sind openTRANS® und BMEcat® 100%-ig aufeinander abgestimmt. Die beiden E-Commerce-Standards sind somit voll kompatibel und ergänzend.

Weitere Informationen unter www.opentrans.de.

Elektronische BMEcat® Produktkataloge

Der Einsatz des BMEcat® reduziert die Kosten bei allen beteiligten Unternehmen erheblich, da auf Standardschnittstellen zurückgegriffen werden kann und die bilateralen Abstimmungen minimiert werden. Der XML-basierte Standard BMEcat® wurde in vielen Projekten erfolgreich umgesetzt. Eine Vielzahl von Unternehmen wenden heute BMEcat® an und tauschen ihre Produktkataloge im etablierten Standard BMEcat® aus.

Weitere Informationen unter www.bmecat.de.


eCl@ss – Das führende Klassifikationssystem

eCl@ss ist ein hierarchisches System zur Gruppierung von Materialien, Produkten und Dienstleistungen nach einem logischen Schema in einer Detaillierung entsprechend der produktspezifischen Eigenarten, die sich mittels normenkonformer Merkmale beschreiben lassen. Produkte und Dienstleistungen lassen sich der vierstufigen, numerischen Klassenstruktur von eCl@ss zuordnen.

eCl@ss verbindet Unternehmen und schafft Ordnung

Suchbegriffe und Synonyme ermöglichen ein zielgerichtetes Auffinden von Produkten und Dienstleistungen innerhalb der Klassifikation. Merkmalleisten mit genormten Merkmalen und Wertetabellen ermöglichen eine exakte Beschreibung und spätere Identifikation von Produkten und Dienstleistungen.

Durch Verwendung von eCl@ss im Wertschöpfungsprozess erreichen Sie:

  • eBusiness mit standardisierten Produktinformationen mit Ihren Geschäftspartnern
  • eine hohe Prozesssicherheit mit durchgängigen Informationsketten
  • eine Lieferanten- und OEM-übergreifende Produkt- und Sortimentsgestaltung
  • die Identifikation und Ausschlussmöglichkeit sensitiver Warengruppen
  • Klarheit des Angebots und Eindeutigkeit in der Beschreibung des Bedarfs
  • eine verbesserte Treffersicherheit bei der Produktsuche und -identifikation
  • eine schnelle und kostengünstige Abwicklung von Aufträgen
  • ein aussagefähiges Controlling und Reporting
  • Effizienz in der Warenwirtschaft

Weitere Informationen unter www.eclass.eu.


Screenshots

Kundenstamm

Maske Kundenstamm in ascara Handel

Artikelstamm

Maske Artikelstamm in ascara Handel

Set-Artikel

Maske Artikelstamm, mit Set-Artikel, in ascara Handel

Angebot

Maske Angebot in ascara Handel

Auftrag

Maske Auftrag in ascara Handel

Außendienst

Maske Vertreterübersicht in ascara Handel

Einkauf - Bestelldisposition

Maske Bestelldisposition in ascara Handel

Einkauf - Bestellvorschlag

Maske Bestellvorschlag in ascara Handel

Einkauf - Bestellungen

Maske Bestellungen in ascara Handel

Statistik - Verkauf

Maske Verkaufsstatistik in ascara Handel
nach oben springen nach oben
Infopaket anfordern